Bitte beachten Sie: Die heco gmbh wird die Unterstützung für den Internet Explorer Anfang 2021 einstellen.
Wir empfehlen Microsoft Edge , welcher bereits auf Windows 10 installiert ist, gerne auch Google Chrome oder Mozilla Firefox.
deencz
Diesen Artikel aus der Anfrageliste entfernen?
Ja
Nein
Ok
Ok
technical design
Hinweis
Mit einem Klick auf diese Leiste kommen Sie zur Tabellenansicht zurück.
Diesen Tipp bitte nicht mehr anzeigen!
Maße und Werte
Bestandsentwicklung
zur Anfrageliste
verwandte Artikel

Edelstahl Schneidringverschraubungen

Schneidringverschraubungen aus Edelstahl

gem. ISO 8434 (DIN 2353)

Die Rohrverbindung mit Schneidring ist das am meisten verbreitete Hochdruck-Verschraubungssystem. Die Schneidringverschraubung wurde für Rohre der metrischen Abmessungsreihe konzipiert.


Gerade Einschraubverschraubung EdelstahlGE Gerade Einschraubverschraubung


Merkmal der Schneidringverschraubung ist die einfache und sichere Montage mittels zweier Schraubenschlüssel.


Die deutsche Norm gem. DIN 2353 wurde durch die internationale Norm ISO 8434 abgelöst. Die ISO 8434 legt alle Dimensionen wie z.B. des Gewindes, der Schlüsselflächen, der Durchgangsbohrungen fest.


Einstellbare Winkelverschraubung EdelstahlEVW Einstellbare Winkelverschraubung


Typische Einsatzbereiche sind Hydraulikanwendungen mit hohen Drücken. Schneidringverschraubungen nach DIN EN ISO 8434-1 (ehemals DIN 2353) wird umgangssprachlich auch Ermeto-Verschraubung genannt.


Schneidringverschraubungen aus V4A Edelstahl führen wir in 3 Baureihen:

  • LL: Niederdruckbereich bis 100 bar z.B. Druckluftanwendungen
  • L: bei höheren Drücken bis max 350 bar z.B. hydraulische Anlagen
  • S: bei starken Druckstößen bis 400 bar bzw. 630 bar


Gewindereduzierung Edelstahl

RI Gewindereduzierung mit Einstichdichtung


Um eine sichere und dauerhafte Verbindung herzustellen empfehlen wir den Einsatz von nahtlosen, weich geglühten Präzisionsrohren aus Edelstahl (Werkstoff 1.4571) gem. DIN 2462 bzw. EN ISO 1127, Toleranzklasse D4/T3 DIN 2391 bzw. EN 10305/1.

Edelstahl Schneidringverschraubungen

Schneidringverschraubungen aus Edelstahl

gem. ISO 8434 (DIN 2353)

Die Rohrverbindung mit Schneidring ist das am meisten verbreitete Hochdruck-Verschraubungssystem. Die Schneidringverschraubung wurde für Rohre der metrischen Abmessungsreihe konzipiert.


Gerade Einschraubverschraubung EdelstahlGE Gerade Einschraubverschraubung


Merkmal der Schneidringverschraubung ist die einfache und sichere Montage mittels zweier Schraubenschlüssel.


Die deutsche Norm gem. DIN 2353 wurde durch die internationale Norm ISO 8434 abgelöst. Die ISO 8434 legt alle Dimensionen wie z.B. des Gewindes, der Schlüsselflächen, der Durchgangsbohrungen fest.


Einstellbare Winkelverschraubung EdelstahlEVW Einstellbare Winkelverschraubung


Typische Einsatzbereiche sind Hydraulikanwendungen mit hohen Drücken. Schneidringverschraubungen nach DIN EN ISO 8434-1 (ehemals DIN 2353) wird umgangssprachlich auch Ermeto-Verschraubung genannt.


Schneidringverschraubungen aus V4A Edelstahl führen wir in 3 Baureihen:

  • LL: Niederdruckbereich bis 100 bar z.B. Druckluftanwendungen
  • L: bei höheren Drücken bis max 350 bar z.B. hydraulische Anlagen
  • S: bei starken Druckstößen bis 400 bar bzw. 630 bar


Gewindereduzierung Edelstahl

RI Gewindereduzierung mit Einstichdichtung


Um eine sichere und dauerhafte Verbindung herzustellen empfehlen wir den Einsatz von nahtlosen, weich geglühten Präzisionsrohren aus Edelstahl (Werkstoff 1.4571) gem. DIN 2462 bzw. EN ISO 1127, Toleranzklasse D4/T3 DIN 2391 bzw. EN 10305/1.