deencz
Diesen Artikel aus der Anfrageliste entfernen?
Ja
Nein
Ok
Ok
technical design
Hinweis
Mit einem Klick auf diese Leiste kommen Sie zur Tabellenansicht zurück.
Diesen Tipp bitte nicht mehr anzeigen!
Maße und Werte
Bestandsentwicklung
zur Anfrageliste
verwandte Artikel

Edelstahl Pressfittings

Edelstahl Pressfittings Presswerkzeug

Presswerkzeug

novopress

Edelstahl Pressfittings XXL

XXL

BigPress - Fittinge

Ø114,3 Ø139,7 Ø168,3

Edelstahl Pressfittings NUMEPRESS

NUMEPRESS

Systemauslegung

Systemdaten

Installationshinweise

Edelstahl Pressfittings Verlegebeispiele

Verlegebeispiele

Hinweise zur Befestigung der Rohrleitung

Pressfittings aus Edelstahl

Das Pressverbindungsystem ist ein System aus Rohren und Verbindungteilen aus rostfreiem Edelstahl (Werkstoff AISI 316L/ 1.4404 (V4A).

Rohr und Verbindungsstück werden mit Hilfe eines elektromechanischen Presswerkzeuges verpresst. Das Verpressen schafft eine unlösbare Verbindung die durch eine O-Ring-Dichtung abgedichtet wird.

Dieses dünnwandige System ist ausgelegt auf einen Druck bis zu 16 bar und eine Betriebstemperatur von 120°C.

Pressfittings aus Edelstahl ist v.a. in Nordeuropa weit verbreitet mit steigenden Marktanteilen in der Verbindungstechnik.


Pressfittings mit M- oder V-Kontur?

Ganz grundsätzlich lässt sich sagen, dass beide Konturen bzw. Profile gleichwertig sind. Beide Profile weisen die gleichen Leistungsdaten in Bezug auf Betriebsdruck und Betriebstemperatur auf. Beide Ausführungen besitzen die gleichen Zulassungen.


Edelstahl Pressfitting V-Kontur


Auch können für beide Profile die gleichen Presszangen verwendet werden. Die benötigte Kolbenkraft (Kilonewton) für das Verpressen ist identisch. Nur die Pressbacken und Ketten müssen gewechselt werden.

Mit über 40 Jahre Markterfahrung ist das M-Profil gegenüber dem V-Profil die ältere und die etwas verbreitertere Variante. Vor allem in industriellen Anwendungen hat das M-Profil die größere Marktpräsenz.

Das zylindrische Ende des V-Profils ermöglicht ein definiertes Einführen im Vergleich zum M-Profil. Andererseits kann diese Nase die Kontrolle, ob die Dichtung korrekt sitzt, erschweren.

Die Entscheidung welches Profil zum Einsatz kommt obliegt oftmals der Vorliebe und Gewohnheit der Installateure.


Anwendungsbereiche von Pressfittings

Einsatz finden Edelstahl Pressfittings in der privaten Gebäudetechnik und zunehmend auch in industriellen Bereichen wie

  • Trinkwasser-Installationen
  • Sanitär- und Heizungsanlagen
  • Klimatechnik
  • Sprinkleranlagen
  • Druckluftanlagen
  • Solaranlagen


Vorteile

Diese einfache und saubere Verbindungstechnologie bietet gegenüber dem Schweißen oder dem Gewindeschneiden auf der Baustelle eine unschlagbare Zeit- und damit Kosteneinsparung.


Edelstahl Pressfitting Pressverbindung



NUMEPRESS Pressverbindungssystem

Edelstahlrohre & Pressfittings mit M-Kontur aus Edelstahl

Systemkomponenten:

  • dünnwandige, geschweißte Edelstahlrohre
  • Formteile wie Bögen, T-Stücke, Muffen, …
  • O-Ring Dichtung
  • Presswerkzeug (Maschine & Pressbacken bzw. Schlingen)


Pressfitting Pressgerät

Durch das Verpressen entsteht eine unlösbare Verbindung des Formteils mit dem Rohr.

Abmessungsbereich: Rohr-Außendurchmesser 15 bis 168,3 mm.

Arbeitsdruck: max. 16 bar



Edelstahlrohre

Die dünnwandigen, geschweißten Edelstahlrohre werden nach EN 10312/EN 10.217-7 im Werkstoff 1.4404/ AISI 316L gefertigt. Standard unter UNE EN 10088. Die Rohre werden nach Arbeitsblatt: DVGW: W 534, GW 541, W 270, BGA KTW geprüft und zertifiziert.


Pressfittings DvGW


Pressfittings aus Edelstahl

  • EN 100887 DVGW W534
  • rostfreier Stahl, Material Nr 1.4404 (AISI 316L)
  • dekoratives Erscheinungsbild
  • hygienisch, gut zu säubern
  • geringere Wärmeleitfähigkeit
  • guter Widerstand gegen Oxidation bis zu einer Temp. von 900ºC

Pressmuffe Schnitt

O-Ring

Die Dichtung wird an die äußersten Enden des Zubehörteils eingesetzt und sorgt für die Dichtigkeit.

Das Rohr wird bis zum Anschlag in den Fitting eingeschoben. Mit Hilfe eines elektrohydraulischen Werkzeuges erfolgt die Verbindung durch mechanische Verformung.

Der O-Ring ist gegen die gebräuchlichsten Trinkwasserzusätze resistent. Er ist heißwasser- und alterungsbeständig.


Presswerkzeug

Die Presswerkzeuge können mechanisch, hydraulisch oder/und elektrisch betrieben werden. Für jeden Durchmesser gibt es eine entsprechende (leicht austauschbare) Pressbacke.

Die Abmessungen 15 bis 54 mm werden mit einer Pressmaschine mit 32 kN-Kolbenkraft verpresst. Für die Dimensionen 76,1 bis 168,3 mm benötigen Sie ein weiteres Gerät mit höherer Presskraft (siehe Datenblatt).

Die ganze Kontaktfläche des zu verpressenden Rohres muss sauber, glatt und frei von Riefen, Rillen und Unebenheiten sein.

Masslich konforme M-Profil Pressbacken/Press-Schlingen müssen verwendet werden.



Pressfitting Pressverbindung